Schäferei aus Leidenschaft


Geschichte

Die Schäferei begleitet Familie Pieper schon über mehrere Generationen. Auch der Vater von Jan Pieper ist Schäfer und so wuchs dieser mit den Schafen in der Natur auf. 

 

2005 wagte dieser dann den Schritt zur eigenen Schäferei. Was einmal mit fünf Schwarz-kopfschafen begann hat sich bis heute zu einer Herde von 600 Mutterschafen entwickelt. 

 

Im Jahr 2010 wurde eine Hofanlage samt Wirt-schaftsgebäuden in Laubach gekauft und im Herbst 2011 entstand dann der eigene EU- Schlachtbetrieb.

 

2014 entschied sich Familie Pieper auf Bioland Richtlinien umzustellen und ist nun seit 2016 ein Bioland zertifizierter Schäfereibetrieb. 



Lebenslauf

Jan Pieper schloss im Jahr 2004 seine Ausbildung zum Erzieher ab und arbeitete anschließend in einem Heim für geistig-behinderte Menschen. 2007 begann er dann die Ausbildung zum Schäfer und beendete 2011 auch die Meisterschule. 

Familie

Die Familie Pieper lebt und arbeitet zusammen in drei Generationen. Dazu gehören Senior Anton Pieper, die Eheleute Carola und Jan Pieper sowie ihre beiden Töchter. 

Lage

Die Schäferei Pieper befindet sich genau in der Mitte von Deutschland, am nördlichsten Punkt von Hessen, zwischen Kassel und Dortmund, in Diemelstadt Rhoden, genauer gesagt "auf der Laubach".